IPTV-Alternative - Satelliten-TV


„Kostenloses“ Fernsehen ohne monatliche Grundgebühr: Das ist wohl das entscheidende Argument für SAT-TV und Traum manches Kabelkunden. Doch ist SAT-TV wirklich eine so lohnende Alternative zu IPTV oder Kabel?


Vorteile

Zunächst einmal wollen wir noch kurz die Hauptvorteile zusammenfassen, die für eine SAT-Lösung sprechen. Wie bereits erwähnt, entfallen die monatlichen Kosten. Ganz stimmt diese Annahme jedoch nur bedingt, Sie im nächsten Abschnitt erfahren werden. Darüber hinaus ist das Sender-Angebot und die Auswahl meist größer. Die Bildqualität gehört zu dem Besten was möglich ist, sofern die Technik stimmt, keine atmosphärischen Störungen vorliegen und die Installation fachgerecht durchgeführt wurde. Weiteres Schlagargument ist die theoretisch uneingeschränkte Verfügbarkeit. Lediglich ungünstige Wohnlagen machen mitunter einen Strich durch die Rechnung.  


Nachteile

Doch wo Licht ist, ist leider auch Schatten. So ganz „kostenlos“ ist natürlich auch SAT-TV nicht. Entscheidet man sich für eine halbwegs hochwertige Lösung mit einem guten Receiver und nicht für den Schrott aus dem Baumarkt. Plus Schüssel samt LNB kommt man, mit einer fachmännischen Installation, auf Anschaffungskosten von 200-400 Euro. Bedenken Sie, dass bei mehreren TV-Teilnehmern, z.B. in Familienhaushalten, auch Kosten für jeweils einen zusätzlichen Receiver, Multi-LNB, statt Single-LNB, Kabel etc. eingerechnet werden müssen. Moderne TV-Geräte haben zwar meist schon einen DVB-S Tuner integriert - jedoch muss das nicht bei allen Modellen im Haushalt der Fall sein. Hinzu kommen Kosten für die HD+ Karte, sofern man Sender über SAT auch in HD-Qualität genießen möchte. Nur mit der HD+ Karte ist dies möglich. In den ersten 6 Monaten noch kostenlos, entfallen folgend aller 12 Monate 70 €.

Kalkuliert man nun die Fixkosten und die HD-Plus Karte für eine Laufzeit von 3 Jahren (die Geräte halten leider auch nicht ewig), erhält man eine monatliche Belastung von 10,55 € - 16,11 €. Damit relativiert sich der Vorteil z.B. gegenüber Kabel, welches mit vergleichbarer Ausstattung monatlich ca. 16-20 Euro kostet doch schon etwas.

Zudem ist SAT-TV nicht vor atmosphärischen Störungen bzw. dem Wetter sicher. Hier haben IPTV und Kabel klare „Stabilitätsvorteile“.

Hauptproblem dürfte für viele die fehlende Möglichkeit der Installation sein. Denn Vermieter untersagen bekanntlich oft die Anbringung von SAT-Schüsseln.



Manchmal ist jedoch auch schlicht die Lage nicht geeignet. Wie auch bei Kabel-TV, entfallen bei SAT-TV die zahlreichen Vorteile und Mehrfunktionen, die IPTV bietet bzw. bieten kann.

Fazit: Für alle, die eine SAT-Anlage aufgrund der wohnlichen Gegebenheiten nutzen können und Kabel oder IPTV aus kostentechnischen Überlegungen oder mangels Verfügbarkeit nicht in Frage kommt, ist SAT-TV die ideale Lösung!


 


Spar- und Surftipps

Sparen Sie bares Geld durch beachten der aktuellen Aktionen. Besonders bei Onlinebestellung gibt es deutliche Sparvorteile!

Vodafone DSL TV

Vodafone IPTV: Das attraktive TV-Paket, gibt es mit Internetflat jetzt schon ab 33.98 Euro. Bis zu 28 HDTV-Sender, viele tolle Features und Multi-Receiver inklusive. Plus: 50 € bei Onlinebestellung sparen. Aktion bis 30.09.2017.

Aktion: T-Entertain IPTV

Jetzt Entertain von der Telekom bestellen und 1 Jahr lang VDSL100 für nur 19.95 € monatlich sichern. Aktion befristet bis 30.09.2017.